Trickdiebe bei meiner Oma

Mich kotzt unser deutsches Rechtssystem verdammt noch mal an - wieder werden die Täter ohne Folgen davon kommen!!

Nichts Böses ahnend macht meine 93(!!!) jährige Oma, die noch so fit ist, dass sie alleine wohnt, am Nikolaustag die Tür auf. Eine Frau will angeblich etwas für die Nachbarn abgeben, die nicht da sind, bräuchte deshalb einen Stift, um eine Nachricht zu schreiben.

Bei vielen in unserem Alter würden da vielleicht die Alarmglocken schellen, aber deshalb passieren Trickdiebstähle nun einmal nur bei Senioren! Noch dazu sind sie leichte Opfer, denn sie sind hilfsbereit, gutgläubiger und natürlich auch langsamer, können die Täter also nicht verfolgen....

Naja, aus eben genannten Gründen holt meine Oma nett und höflich einen Stift - in der Zeit wird ihr gesamtes Bargeld, die Bankkarten, sowie der Familienschmuck aus der Wohnung geklaut!! Was für armselige Menschen sind das nur, die es ohne schlechtes Gewissen schaffen, älteren Leuten (oder generell irgendjemandem) etwas zu stehlen?! Solche Leute gehören in den schlimmsten Knast, den es gibt.

Nicht nur, dass sie die Hilfsbereitschaft schamlos ausnutzen, sie stehlen wertvolle Erinnerungsstücke und treiben manche Menschen durch den Diebstahl in die Existenzangst! Wie schrecklich ist es auch, zu wissen, dass gerade jemand in der Wohnung war, während man nur kurz den Rücken zugedreht hat! Ganz zu schweigen von der Angst, dass demnächst vielleicht die Wohnung ausgeräumt wird, wenn man einmal nicht da ist. Das sie den Diebstahl sofort bemerkt hat hilft dann auch nichts. Die Polizei wird sowieso wieder keinen Täter finden, die sind zu sehr mit dem Strafzettel schreiben beschäftigt.

Leute, die so etwas tun sind in meinen Augen echter Abschaum, denen ein Leben in Freiheit nicht zusteht. Zumal meine Oma sicher nicht die Einzige Betroffene ist.

8.12.14 13:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen